Berufsorientierung in Klasse 9


a) Praktikum

Im 2. Halbjahr der Klasse 9 findet vom 05.02.2018 - 23.02.2018 ein dreiwöchiges Berufspraktikum statt. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich selbstständig einen Praktikumsplatz. Das Betriebspraktikum bietet die Möglichkeit, die Berufs- und Arbeitswelt unmittelbar kennen zu lernen. Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Eignung für bestimmte Tätigkeiten einschätzen, ihre Berufsvorstellungen vertiefen oder aber auch korrigieren. Zudem wird eine Praktikumsmappe erstellt.

Download
Informationen für die Eltern
Elterninformation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.7 KB
Download
Bestätigung der Firma
Bestätigung Firma.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB
Download
Informationen für Praktikumsplatzanbieter
Merkblatt Firma.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.3 KB

b) Besuch des BIZ

Es wird das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Arbeitsagentur besucht und dort nach geeigneten Berufen gesucht, welche auf die Eigenschaften und die Interessen der Schüler/innen zutreffen.


c) Bewerbungstraining / Einstellungstests / Bewerbungen schreiben

Während des Unterrichts können sich Schüler/innen durch einen Berufsberater informieren bzw. beraten und ihre Bewerbungen überarbeiten lassen.

Einstellungstests und Bewerbungen werden während des Unterrichts im Fach Arbeitslehre Wirtschaft (AW) und Deutsch bearbeitet.


d) Sprechstunden beim Berufsberater der Arbeitsagentur für Arbeit

Einmal im Monat bietet die Arbeitsagentur für Arbeit eine Sprechstunde für die Schüler/innen an. Hier können Berufswünsche besprochen, Adressen erhalten, Stärken und Fähigkeiten herausgefunden werden etc.


e) Portfolioarbeit für die Berufsvorbereitung

Das Portfolio wird in Klasse 8 begonnen und endet Ende Klasse 10. Im Portfolio werden Stärken, Fähigkeiten, Praktikumsberichte etc. gesammelt. Hier können die Schüler/innen nachschlagen und Hilfen erhalten.


f) Besuch von Betrieben

Die Klassen können Betriebe besuchen und einen Einblick erhalten. Der Besuch hängt von den Kapazitäten und Zeiträumen ab.


g) Bosse in der Schule

An diesem Tag nehmen sich Betriebsleiter "Bosse" Zeit für unsere Schüler und Schülerinnen, um mit ihnen über den Alltag und die Abläufe in verschiedenen Betrieben zu sprechen und ihnen Einblicke zu ermöglichen.


h) Konversationstraining

An dem Konversationstraining können die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 freiwillig teilnehmen. Dies findet als Gruppentraining statt. Die Gruppen werden möglichst klein gehalten. Hierbei werden sprachlich gepflegte Umgangsformen erörtert und ausprobiert, die Art und Weise des Sprechens trainiert sowie das allgemeine Auftreten thematisiert und angewendet.


i) Ausbildungsbotschafter

"Ausbildungsbotschafter" ist ein Projekt der IHK Nord Westfalen. Ziel ist es, die betriebliche Ausbildung als Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben stärker in den Blick von Schülerinnen und Schülern zu rücken. Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende aller Ausbildungsberufe, die mitten in der Ausbildung stehen. Sie können authentisch von ihrem Beruf berichten. Zudem kennen die Botschafter die Fragen, die sich Jugendliche vor dem Schulabschluss zu Berufswahl, Ausbildung und Karrierechancen stellen.